Potenz

Wie vergrößert man den Penis auf natürliche Art? Methoden in der Übersicht

Inhalt: Größe des Penis | Verfahren in Übersicht | Pumpen | Übungen | Kräuter | Cremes und Gel | Supplemente

Ein zu kleiner Penis ist die Sorge vieler Männer. Meist liegt das Problem in der Psyche begraben. Ein zu geringes Selbstwertgefühl kann sich auf die Freude am Sexleben negativ auswirken. Nicht selten führt dies dazu, dass „mann“ generell Probleme bei der Aufnahme von Kontakten mit Frauen bekommt. Wer also meint, der Penis sei zu klein, kann durchaus Stress vor dem Akt verspüren.

Eine gewisse Angst ist bei neuen Beziehungen, bei denen jeder „das Beste geben“ will, nichts Ungewöhnliches. Männer erleben hier Stress, der mit der Penisgröße verbunden ist. Dies führt jedoch weitgehend zu übertriebenen Erwartungen, die mit der Realität wenig zu tun haben.

Aus Angst, den Bedürfnissen der Partnerin nicht gerecht zu werden, können sich Erektionsprobleme einstellen. Dies ist in der Regel die Folge von Stress und Anspannung. Sex soll aber etwas Angenehmes sein. Er darf keine negativen Assoziationen wecken. Und genau deswegen ist ein zu kleiner Penis ein gewaltiges Problem. Viele Männer überlegen sich daher, wie man den Penis auf natürliche Weise vergrößern kann, und hier stehen in der Tat viele Möglichkeiten zur Verfügung. Doch Geduld! Und nicht zu schnell verzagen. Jeder Körper ist anders, folglich lässt sich nicht vorhersagen, welches Verfahren in einem bestimmten Fall das beste ist.

Penisgröße

Nachstehend erhalten Sie eine Übersicht zu den verschiedenen Verfahren zur Penisvergrößerung:

5. Pumpen

Bei der Frage, wie man seinen Penis vergrößern kann, lohnt es sich natürlich, Penis-Dehnungsgeräte kennenzulernen. Pumpen sind bei der Penisvergrößerung durchaus beliebt. Es sollte jedoch betont werden, dass sie einen systematischen Einsatz erfordern. Andernfalls können wir das erhoffte Ergebnis nicht erreichen.

Das Training mit einer Pumpe sollte täglich, zumindest aber mehrmals wöchentlich stattfinden.  Am besten sind jeweils 30 Minuten. Diese „Übungen“ sind völlig schmerzfrei und führen zu keinen unerwünschten Begleiterscheinungen.

Also keine Angst vor Schmerzen oder Unwohlsein. Am besten verwendet man Penispumpen nach dem Baden, da der Körper entspannt ist. Die Schwellkörper des Penis sind jetzt für Dehnungen weitaus besser geeignet.

Penispumpen gibt es in verschiedenen Varianten, allerdings ist die Funktionsweise bei allen gleich oder zumindest vergleichbar.

Wie funktionieren Penis-Pumpen?

Die Vorrichtung hat die Form eines Zylinders, der auf das Glied aufgesetzt wird. Beim Pumpen wird Luft in das Innere gedrückt. So entsteht ein Vakuum, das bewirkt, dass sich die Schwellkörper im Penis ausdehnen. Dies wiederum setzt sich auf die Länge und Dicke um. Die Verwendung einer Penispumpe verbessert auch die Blutversorgung der Genitalien. Somit wird es einfacher, eine Erektion zu bekommen.

Die Qualität der Erektion verbessert sich, was sich dann auf die Größe des Penis positiv auswirkt. Er füllt sich mit Blut, wodurch er nicht nur härter, sondern auch länger und dicker wird.

Doch zurück zur Frage, wie der Penis mithilfe einer Pumpe vergrößert wird. Hier ist die richtige Anwendung wesentlich. Die Pumpe kann kurz vor dem Akt verwendet werden, muss sie aber nicht. Es gibt Paare, die sie als kleine Zugabe beim Vorspiel verwenden. Wenn der Penis nämlich die gewünschte Größe erreicht hat, genügt es den Ring auf dem Zylinder abzunehmen. Dann fließt das Blut nicht aus dem Penis ab. Wichtig ist nun hierbei, dass der Ring, der die Erektion hält, nach dem Akt wieder entfernt wird.

Zu erwähnen bleibt, dass der Effekt der Anwendung von Penispumpen prinzipiell langfristig ist. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Schwellkörper nach ihrer Vergrößerung nicht schnell wieder ihre ursprüngliche Form annehmen. Natürlich gibt es niemals die Garantie, dass es für einige Zeit wieder zu einer natürlichen Verkleinerung kommt. Dies aber hängt alles vom jeweiligen Körper ab. Sie sollten  keine Bedenken haben, dass die Ergebnisse nur für einen Moment andauern werden.

 HINWEIS Man sollte sich der Tatsache bewusst sein, dass der Penis erst nach rund zwei Wochen systematischen Trainings mit einer Pumpe größer wird. Daher sollte man nach der ersten Verwendung keine spektakulären Effekte erwarten, da dies rein physikalisch nicht möglich ist.

Hersteller von Penispumpen geben an, dass nicht nur der Penisschaft, sondern auch die Eichel vergrößert wird. Ein zusätzlicher Vorteil ist die Tatsache, dass die systematische Verwendung von Geräten, die die Schwellkörper des Penis dehnen, auch die sexuelle Ausdauer steigert. Viele Männer benutzen diese jedoch nur, um den Akt zu verlängern. Es ist auch eine bewährte Methode, um das Problem der zu vorzeitigen Ejakulation in den Griff zu bekommen. Dies sind zusätzliche Vorteile, die Sie dazu ermutigen sollen, diese Methode vielleicht einmal auszuprobieren.

4. Übungen zur penisvergrösserung

Um im „häuslichen“ Verfahren den Penis zu vergrößern, gibt es Übungen, die vergleichbar den Penispumpen funktionieren. Das Hauptziel ist die Vergrößerung der Schwellkörper im Penis. Aufgrund der Tatsache, dass sie besser mit Blut versorgt werden, lassen sie den Penis größer werden. Die klaren Ergebnisse dieser Übungen sind dann bei der Erektion zu sehen, wenn das Blut die Genitalien kompakter füllt. Es gibt viele verschiedene Übungen, so dass jeder etwas Passendes für sich finden kann. Es sei darauf hingewiesen, dass auch hier Regelmäßigkeit der Weg zum Erfolg ist. Nur gelegentlich durchgeführtes Penis-Training bringt keine zufriedenstellenden Ergebnisse.

Einige Grundregeln für das Penis-Training:

  • Bevor man mit diesen Übungen beginnt, sollte man sich entsprechend entspannen.
  • Der Körper sollte vollkommen gelockert sein.
  • Gut ist es, die Übungen nach einem heißen Bad durchzuführen.
  • Wichtig: Seien Sie stets vorsichtig.
  • Keine abrupten Bewegungen durchführen, denn dies kann Schmerzen oder Reizungen verursachen.

Dehnungsübungen

Die erste Übung ist „Stretching“. Es ist wichtig, dass sich der Penis in Ruhestellung befindet, andernfalls ist diese Übung unmöglich. Die Spitze des Penis sollten mit den Fingern umfasst sein, der Ansatz mit dem Mittelfinger gestützt werden. Sie sollten den Penis während des Trainings so weit wie möglich dehnen. Übertreiben sie es aber nicht, da Schmerzen auftreten können. Das Dehnen sollte ungefähr eine halbe Minute dauern. Ein Moment der Ruhe genügt dann, um die Übung erneut durchzuführen.

– Kegel-übungen

Die zweite Übung ist das Training des Kegel-Muskels. Dies hat doch recht viel Einfluss auf die Größe des Penis, denn so lässt sich eine Erektion leichter erreichen und aufrecht erhalten. Die  Durchblutung der Genitalien wird übrigens auch verbessert. Erwähnenswert ist, dass das Training des Kegel-Muskels die Wahrnehmung des eigenen Körpers steigert und somit letztendlich zu einer Verbesserung der sexuellen Ausdauer führt. Der Akt wird länger, da die Kegel-Muskeln eine effektive Kontrolle der Ejakulation ermöglichen. Diese Methode zur Penisvergrößerung wirkt sich eindeutig positiv auf das Sexualleben aus, nicht allein auf die Größe des Glieds.

Das Training des Kegel-Muskels ist sehr einfach: Ziehen Sie ihn für ungefähr 3 Sekunden zusammen, lassen sie locker, ziehen Sie wieder zusammen… So lassen sich gleich mehrere Dutzend Wiederholungen durchführen. Wichtig ist hierbei, die Intensität Ihres Trainings täglich zu erhöhen. Dies kann bei Wiederholungsübungen gar bis in die Hunderte gehen.

3. Kräuter und obst zur vergrösserung des penis

Kräuter zur vergrösserung des penis

Kräuter, die zur Vergrößerung des Penis eingesetzt werden, sollen vor allem die Durchblutung fördern und die „Qualität der Erektion“ verbessern. Wichtig ist hierbei auch, dass das Wachstum der Schwellkörper stimuliert wird. Es gibt sehr viele Kräuter, die sich auf die Funktion der Geschlechtsorgane positiv auswirken.

Extrakt aus den früchten des chinesischen zitronenbaums

Der Extrakt aus den Früchten des Chinesischen Zitronenbaums besitzt nicht nur anregende Wirkung, er beeinflusst auch die Arbeit des Kreislaufsystems positiv. Diese Pflanze sorgt für eine bessere Blutzufuhr zum Penis, der dadurch eindeutig größer wird. Ferner werden auch Probleme mit der Potenz ausgeglichen. Außerdem baut dieser Inhaltsstoff Stress und schädliche Anspannungen ab.

Extrakt aus der ginseng-wurzel

Ein weiteres Naturprodukt ist der Ginseng-Wurzelextrakt. Es ist eine Pflanze, die hauptsächlich in Sachen Potenz Verwendung findet. Ähnlich wie im vorigen Fall beeinflusst Ginseng stark die Blutversorgung des Penis. Der Penis wird voller durchblutet, was die Potenz unmittelbar positiv beeinflusst. Dies ist  eine weitere Möglichkeit, dass das Glied länger und dicker wird. Die Verwendung des Extrakts aus dieser Pflanze führt zu keinen Nebenwirkungen, was zweifellos von Vorteil ist. Die in Ginseng enthaltenen Inhaltsstoffe erleichtern die Freisetzung von Stickstoffmonoxid, einer Verbindung, die zur Erreichung der Erektion erforderlich ist.

Kräuter wirken sich positiv auf die Potenz aus und daher wird die Penisgröße beachtlich.

In dieser Produktgruppe findet man unter anderem:

  • Erd-Burzeldorn,
  • Safran,
  • schwarzen Pfeffer,
  • Maca-Wurzel,
  • Zwergpalmettopalme,
  • Damiana,
  • japanischen Ginkgo,
  • Süßhölzer,
  • Liebstöckel,
  • Brennnessel,
  • Bockshornklee,
  • Ziegenkraut,
  • Hafer,
  • Guaranasamen

und viele andere mehr.

2. Creme und Gel zur penisvergrösserung

Gels zur Penisvergrößerung

Der Markt bietet eine Vielzahl an Cremes und Gels zur Penisvergrößerung. Verantwortlich für die effektive Wirkung ist vor allem die Zusammensetzung. die in diesem Präparat enthaltenen Inhaltsstoffe werden von der Haut sofort aufgenommen. Creme und Gel zur Penisvergrößerung werden also  ausschließlich von außen verwendet . Wichtig ist hierbei, diese Präparate regelmäßig anzuwenden. Von der Wirkungsweise her sind Creme wie Gel ähnlich, sie dienen vor allem der Erweiterung der Schwellkörper. Außerdem können sie zusätzliche Wirkungen hervorrufen, wie z.B. ein leichtes „Flimmern“ im Penis, was angenehmerweise zu mehr sexuellem Verlangen und Sensibilität für Reize führt.

Wie wird Creme oder Gel zur Penisvergrößerung eingesetzt?

Gel und Creme zur Vergrößerung des Penis können direkt vor dem Akt verwendet werden. In der Regel wird ein Zeitabstand von 20 Minuten angeraten. Dies ist nämlich der optimale Zeitraum, damit ein Präparat vollkommen einziehen kann.  Nicht zu vergessen, dass diese Präparate auch zu einer erhöhten Feuchtigkeit der Haut führen, was schönere Empfindungen beim Sex beschert. außerdem wird so auch das Risiko schmerzlicher Reibungen verhindert. Selbstverständlich müssen weder Creme noch Gel unmittelbar vor dem Akt aufgetragen werden. Dies ist eine Sache unserer individuellen Präferenzen und Vorlieben.

1. Supplemente zur vergrösserung des penis

Tabletten zur Penisvergrößerung stimulieren die Schwellkörper von innen. Sie wirken umfassend, wodurch sie oft effektiver als die von außen anzuwendenden Cremes oder Gels sind.

Wichtig ist hierbei, dass man zu einem Nahrungsergänzungsmittel mit sicherer und bewährter Zusammensetzung greift. Je natürlicher die Zusammensetzung, umso besser. Empfohlen werden vor allem solche Präparate, die auf Pflanzenbasis entwickelt wurden.

Diese sind nicht nur effektiv, sondern der Gesundheit auch weitaus zuträglicher.

Eine populäres Ergänzungsmittel zur Vergrößerung des Penis ist  Member XXL. Es ist ein Produkt in Form von Kapseln, wodurch allein schon der Anwendungskomfort erhöht wird. Die ersten Effekte werden nach einigen Wochen regelmäßiger Anwendung sichtbar. Nach Ansicht der Anwender wird der Penis nicht nur deutlich länger, sondern auch dicker. Dadurch wird auch die Erektion stärker.  Während der Erektion wird das Glied hart und straff. So also wird der Penis sogar um mehrere Zentimeter größer, was sicherlich viele Männer zufrieden stellen wird.

Member XXL

Member XXL basiert auf einer einzigartigen Formel. Eine Kapsel enthält die optimale Menge an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Und die Zusammensetzung ist zweifelsohne auch vollkommen sicher.

Zu den Inhaltsstoffen gehören u.a.:

  • Extrakt aus den Früchten des chinesischem Limonenbaums,
  • Extrakt aus der Ginseng-Wurzel,
  • Safran-Extrakt,
  • Extrakt aus schwarzem Pfeffer.

Erwähnenswert ist die Tatsache, dass Member XXL zusammen mit allem bisher genannten Verfahren zur Penisvergrößerung kombiniert werden kann.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Klicke, um das Kommentar hinzufügen

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
error: Content is protected !!